Abenteuerlich und Spannend

Abenteuerlich und Spannend

Nachtgeländeminitreff

Am Samstag, dem 18.11.2017, trafen wir uns um 18:00 beim Jugendheim. Anschließend wollten wir zum Schafplatz aufbrechen, um dort ein Nachtgeländespiel zu spielen. Wir machten zwei Gruppen und wollten die selbstgemachte Fahne holen, die wir für das Spiel benötigten. Die Fahne war weg, und der Jugendheimgeist Johannes erzählte uns, dass die Waldgeister sie geklaut haben. Also machten wir in uns auf den Weg, um unsere Fahne zurückzuholen.

Auf dem Weg trafen die Kinder 3 Geister, bei welchen sie Rätsel lösen mussten. Haben sie dies geschafft, ließen die Geister sie weiter gehen und gaben ihnen als Belohnung eine Kerze und ein Stück Papier mit. Am Schafplatz angekommen fanden sie aber nicht wie erhofft die Fahne vor, sondern nur drei Fackeln. Nachdem sie diese angezündet haben, kamen zwei Geister mit einer Kiste hervor. Doch so leicht gaben die Geister die Fahne nicht her. Die Kinder mussten die Papierschnipsel zusammensetzen und die Kerzen richtig platzieren. Anschließend mussten sie noch das altbekannte Ministrantenlied Laurenzia singen. Den Geistern gefiel dies so gut, dass sie den Kindern die Fahne zurück gaben.

Wir liefen alle gemeinsam zum Jugendheim zurück, wo wir uns mit einem wohlverdienten Punsch wieder aufwärmen konnten.
 
Lena Bischof 


Zurück